Mein Winter-Hobby

Tagebuch einer Restauration ...

 

Letzte Aktualisierung: 30.05.2013 ("Montage")

Das ist die Wahrheit !



Willkommen auf "Winterhobby.de"!

Hier seht ihr mein "neues" Hobby.



Eigentlich habe ich gar kein Hobby ...

Denn ein Hobby ist -nach Wikipedia- "eine Tätigkeit, die der Ausübende freiwillig und regelmäßig betreibt und die dem eigenen Lustgewinn oder der Entspannung dient. Ein Hobby repräsentiert für den Ausübenden einen Teil seiner Identität."

Ich bin einer von den Menschen, die ihre Zeit eher unsystematisch verbringen. Klar, dabei sollen Lustgewinn und Entspannung auch eine wichtige Rolle spielen. Aber ich war noch nie an einer Sache so regelmäßig dran, also Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat ...
 

Vor zweieinhalb Jahren kam in meinen Alltag 
dann eine Sache hinzu, die tatsächlich eine Veränderung gebracht hat und Entspannung und Lustgewinn: Motorradfahren !

Seither bin ich auf meiner geliebten "Dicken" [BMW R 850 R Comfort] schon annähernd 20.000 Km durch die nähere oder weitere Umgebung gefahren - mit viel Freude und steigender Lebensqualität.

Nach dieser Saison (die ja noch nicht vorbei ist, aber wettermäßig an die Grenzen des lustvollen Fahrens stößt) musste etwas anderes passieren ... die Kinder sind aus dem Haus oder flügge, die Arbeit benötigt etwas Ausgleich und immer spazieren gehen ist langweilig.

Also musste ein Winter-Hobby her und damit zumindest eine kleine Herausforderung bis zum nächsten längeren Moped-Wetter im nächsten Frühling - in intellektueller wie sinnlicher Hinsicht. Ich wollte was machen, was ich noch nie in meinem Leben gemacht hatte. Und da kam dann ein Gedanke hinzu ...
Schrauben ! Verb, nicht Substantiv ! 

Gekauft habe ich also das "Rest"motorrad, das ihr oben seht. Eine Yamaha XS 400 (12e) ! Baujahr scheint mir 1983 ist
1985 zu sein. Ich schaue es aber im Fahrzeugbrief nochmal nach.

Und so steht "es" jetzt in meiner Garage ... 






 



 


 

Navigation